Retro-Jagd in London Heathrow


( by Axel Jüngerich)

 

Aus Anlass ihres 100. Geburtstages hat die British Airways - die sich seit dem 1. September 1972 aus den früheren Fluggesellschaften Britisch European Airways (BEA) und British Overseas Airways Corporation zusammensetzt - vier ihrer Flugzeuge mit Retrofarbschemen versehen. Dabei gibt es sowohl je einen Flieger in BEA und einen in BOAC Bemalung. Die beiden anderen wurden mit den verschiedenen Farbschemen der British Airways seit der Vereinigung versehen.

 

 

Vielleicht kurz eine Erläuterung wie man auf das Jahr 1919 als Gründungsjahr der heutigen British Airways kommt. Im Jahre 1919 fing alles mit der "Instone Air Line" an, sie war eine der ersten britischen Fluglinien und wurde durch die in Cardiff beheimatete Reederei "S. Instone & Company Limited" eingerichtet. 1924 vereinigte sich "Instone Air Line" mit drei weiteren Unternehmen zu "Imperial Airways", dem Vorläufer der heutigen British Airways.

 

 

Nun aber zurück zu unseren Objekten der Begierde in der modernen Zeit... Ende Juni haben wir uns nach London Heathrow aufgemacht, in der Hoffnung bei mehrtägigem Aufenthalt alle British Airways Retroflieger fotografisch dokumentieren zu können. Zu unserer größten Freude und Zufriedenheit ist uns dies auch gelungen, wir haben alle erwischt!

 

 

Bei dem in BEA Farben versehenen Flugzeug handelt es sich um den Airbus A319-131 mit der Kennung G-EUPJ. Dieser ist seit seiner Umbemalung in die historischen Farben in ganz Europa unterwegs und ist deshalb nicht ganz so schwierig einzufangen.

 

 

 

 

 

Die drei anderen in historischen Farben bemalten Flugzeugen sind die Boeings 747-436 mit den Kennungen G-BNLY, G-BYGC und G-CIVB. Diese sind natürlich in Europa - außer an ihrer Homebase LHR - kaum, oder nur extrem selten anzutreffen.

 

 

 

Die G-BNLY "City of Swansea" wurde mit den „Landor“ Farben versehen (1984 von der New Yorker Agentur Landor Associates entwickelt), hier beim Start von der Bahn 09R am 27. Juni 2019.
Die G-BNLY "City of Swansea" wurde mit den „Landor“ Farben versehen (1984 von der New Yorker Agentur Landor Associates entwickelt), hier beim Start von der Bahn 09R am 27. Juni 2019.

 

 

Damit war das Besuchsziel auch schon erreicht, doch da wir gerade über Flugzeuge in Retrofarben sprechen - während unseres Aufenthaltes flogen uns noch diese beiden Schönheiten vor die Linse, die wir in diesem Zusammenhang natürlich nicht vorenthalten möchten.

 

 

 

 

 

Mit prall gefüllten Speicherkarten und hochzufrieden sind wir nach diesem ausgedehnten Wochenende wieder nach Hause geflogen, wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und den Flugzeugen, die wir zu den richtigen Zeiten an den richtigen Bahnen fotografieren konnten.